ALLGEMEIN

ALLGEMEIN

ENDODONTIE

Die Endodontie ist ein Prozess, der dafür verwendet wird, um auf vollständige oder teilweise Art das Zahnfleisch des Zahnes zu entfernen, das heißt, der Teil wo sich die Adern und die Nerven des Zahnes befinden, um danach die Leitung zu schließen.

Eine Endodontie wird hauptsächlich durchgeführt, um das Zahnfleisch eines beeinträchtigten Zahnes zu entfernen und um letztendlich das Herausziehen zu vermeiden. Beim Herausziehen, hinterlässt man den inneren Teil möglichst sauber und aseptisch.

PARODONTOLOGIE

Die Parodontologie ist die Spezialisierung, die alles was mit der Behandlung von parodontalen Krankheiten verbunden ist behandelt, das heißt, diese, die wegen der Ansammlung von Bakterien und Zahnsteinschichten am Hals der Zähne, an der Zahnfleischlinie (Zahnfleischentzündung) und unter der Letzteren (Parodontitis) erzeugt werden.

Um die Zahnfleischentzündung zu behandeln, die Parodontologie besteht in der Durchführung einer Reinigung des Mundes, um die Bakterien und das Zahnstein zu entfernen. Es wird ebenfalls eine erzieherische Funktion ausgeübt, wo dem Patienten die erforderlichen Kriterien der mündlichen Hygiene erklärt werden, damit die Zahnfleischentzündung nicht wieder auftaucht. Allgemein sollten alle Personen zur zahnmedizinischen Beratung gehen, damit Sie mindestens einmal im Jahr eine mündliche Reinigung bekommen.

Prophylaxe

Die dentale Prophylaxe oder Reinigung besteht in der Entfernung der Bakterien und des Zahnsteins, die sich um die Zähne herum formen, diese Behandlung kann dem Fall entsprechend, mit manuellen Instrumenten mit Ultraschall oderanderen elektromechanischen Instrumenten durchgeführt werden.

RADIOLOGIE
¿Was ist die Zahnradiologie?

Die Zahnradiologie ermöglicht es Bilder vom Mund und den Zähnen zu erzeugen, um mit diesen Zahnkaries zu diagnostizieren bevor diese sichtbar ist, Zähne die noch nicht rausgekommen sind, gebrochene Kiefer, Position und Größe der Zähne und andere Probleme der Zähne und der Kieferknochen.

Die Zahnärzte benutzen die Zahnradiologie als Bestandteil der Zahnvorbeugung, da diese es Ihnen ermöglicht genauere Diagnosen durchzuführen, optimale Behandlungen festzustellen und spätere Beobachtungen zu machen.

Die Zahnradiologie wird ebenfalls verwendet, bevor eine Kieferorthopädie oder Zahnchirurgie durchgeführt wird, als Komplement der Orthopantomografie oder der Teleradiografie.

Es wird geraten keine Zahnradiologie bei schwangeren Frauen durchzuführen, obwohl, wenn man diese durch Unwissenheit durchführen sollte, die Risiken für den Fötus minimal sind.